Kirchenvorstand wieder vollständig

Nachricht 01. Juni 2019

Ralf Hitzegrad wurde in den Kirchenvorstand berufen

Liebe Kirchengemeinde, es ist ein schönes Gefühl, dass ich in den Kirchenvorstand berufen worden bin.

1957 in der Nähe von Stralsund geboren, 1958 in den Westen gegangen (dafür bin ich meinen Eltern sehr dankbar), seit 1959 in Eschede und hier aufgewachsen.

Ja, Eschede habe ich nie aus den Augen verloren. Die ersten Begegnungen mit der Kirche, besonders die 70er Jahre mit dem damaligen Jugendkreis freitagabends, das war für mich eine ganz prägende Zeit. Der Grundstein für meinen heutigen Glauben wurde gelegt.

Ich bin Tischlermeister, bis Anfang der 90er Jahre in Celle tätig, dann 4 Semester in Garmisch-Partenkirchen studiert, von der Bergwelt wieder in den Norden und in der Nähe von Hamburg 20 spannende, arbeitsreiche  Jahre verbracht.

Auch wenn ich weiter weg war, die Eschedeer Kirchengemeinde war immer Anlaufpunkt. Gottesdienste fühlten sich wie „Nach Hause kommen“ an.
Und nun im Kirchenvorstand, wie soll es weiter gehen, was habe ich vor, was ist mir wichtig? Eine lebendige Kirche, sich neuen Herausforderungen stellen, auch außerhalb der Kirchengemeinschaft präsent sein. Ich denke, die Kirche kommt in der Gesellschaft zu kurz, eine neue Wertschätzung wäre gut, Kirche als Mittelpunkt des Dorfes.

Viele Überlegungen müssen angestellt werden. Um den Kopf dann auch mal wieder frei zu bekommen, setze ich mich gern aufs Rad, fahre hinaus in die Natur, lese ein gutes Buch oder höre Musik, so richtig laut, etwa von den „Rolling Stones“.

Zum Schluss: Christliches Miteinander, Toleranz und mit offenen Augen durch die Welt gehen, damit wäre schon viel erreicht, so möchte ich mich einbringen.

Auf eine gesegnete Zeit in unserer Gemeinde.

Ralf Hitzegrad